Bad Bockleter Stahlwasser

Die Böckelter sterben nicht, sie rosten“ lautet ein scherzhafter Spruch über die Einwohner von Bad Bocklet. Das hiesige Heilwasser ist Deutschlands stärkste Eisenquelle, weshalb sie früher auch „Stahlquelle“ genannt wurde. Außerdem enthält sie ungewöhnlich viel gelöste Kohlensäure, wodurch die Mineralien bei der Anwendung eine schnellere Wirkung entfalten und das Wasser auf der Haut angenehm prickelt.

Das Wasser quillt aus 100 m Tiefe durch den Druck der eigenen Kohlensäure empor. Den Vorgang kennen wir von einer Mineralwasserflasche, die unter Druck steht, wenn sie geöffnet wird. Das Kohlendioxid entweicht schlagartig und reißt das Wasser mit. Das gleiche geschieht, wenn eine kohlendioxidreiche Quelle im Untergrund angebohrt wird: Das Wasser „sprudelt“ nach oben.

Wie die anderen mineralhaltigen Quellen der Rhön verdankt auch das „Stahlwasser“ seine Entstehung den Salzablagerungen des Zechsteinmeeres im Perm. Sie liegen heute tief im Untergrund und werden wieder in Wasser gelöst. Neben dem Eisen sind zahlreiche weitere Mineralstoffe und gelöste Gase enthalten. Das Heilwasser wird sowohl bei Trinkkuren als auch für Bäder genutzt. Es wird u. a. empfohlen zur allgemeinen Kräftigung des Körpers, bei Herz- und Kreislauferkrankungen sowie bei Eisenmangel und rheumatischen Beschwerden. Bei Bädern hat es eine stark durchblutungsfördernde Wirkung.

Die Quelle wurde im Jahr 1724 vom Aschacher Pfarrer Schöppner wiederentdeckt. Der Würzburger Fürstbischof Franz von Hutten ließ sie fassen und beauftragte dazu den berühmten Barockbaumeister Balthasar Neumann, nach dem die Quelle heute benannt ist. Seitdem musste sie sieben Mal neu gebohrt werden.

Die jetzige Bohrung stammt aus dem Jahr 1947. Im Laufe der Jahrhunderte erholten sich in den Kuranlagen zahlreiche Persönlichkeiten aus dem bayerischen und internationalen Adel. Der sehenswerte Kurgarten, um den sich die historischen Gebäude wie Wandelhalle mit Kursaal, Kurmittelhaus und Stahlbrunnen gruppieren, vermittelt heute noch den charmanten Flair der damaligen Zeit.

Kontakt:
Staatsbad & Touristik Bad Bocklet GmbH
Frankenstraße 1
97708 Bad Bocklet
Tel. 09708 / 707030
www.badbocklet.de


Zurück zur Karten-Übersicht

Zur Übersichtsliste aller Wege & Strecken

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren