Teufelsmühle, Wasserfall südwestlich vom Holzberg

Der Schwarzbach entspringt am Buchenbrunnen im Naturschutzgebiet Lange Rhön und stürzt unterhalb des Holzbergs mit einem Wasserfall über große Basaltblöcke rund 2 m in die Tiefe. Um seine Entstehungsgeschichte rankt sich eine Sage:

Viele, viele Jahre ist es her, da rastete hier ein Müller auf einem großen Basaltbrocken. Er hatte zuvor alles verloren, als eine Kriegsbande seine Mühle überfiel und plünderte. Sogar seine Frau und seine Kinder waren von den Männern verschleppt worden. Nun wanderte er durch die Welt und suchte nach einem Platz, an dem er bleiben könnte.

Hier, in der Rhön gefiel es ihm gut. Er murmelte vor sich hin: „Wenn es hier Wasser gäbe, würde ich mir eine Mühle bauen – und wenn mir der Teufel dazu helfen müsste!“ Kaum hatte er die Worte ausgesprochen, stand dieser schon vor ihm und sprach: „Den Wunsch kann ich dir leicht erfüllen. Aber ich verlange eine Gegenleistung. Die Seele des ersten Menschen, der sich auf den Basaltbrocken setzt, soll mir gehören!“ Der Müller erschrak und überlegte lang.

Schließlich verlangte er, dass der Teufel ihm auch seine Frau und seine Kinder zurückbrächte. Dafür forderte der Teufel auch noch die Seele des zweiten Menschen, der sich auf den Felsen setze. So wurde der Pakt geschlossen. Der Teufel leitete das Wasser des Schwarzbachs in die Schlucht und errichtete eine Mühle, in der sich der Müller mit Frau und Kindern einrichtete.

Eines Tages tauchte der Teufel wieder auf und erinnerte den Müller an sein Versprechen. Der aber lachte und sagte: „Du wirst leer ausgehen, Teufel. Der Stein, auf dem ich damals saß, ist vom Teich, den du am Fuße der Felswand geschaffen hast, überspült. Nie wieder wird sich jemand darauf setzen!“

Von der Mühle ist heute nichts mehr zu sehen, aber das Wasser stürzt noch immer die Felswand herab und nachts fährt der Teufel dort wütend auf und ab und ärgert sich über seine Dummheit.

Diese und andere Sagen der Rhön sind in dem kleinen Büchlein des Rhönklubs „Sagenhafte Rhön“ geschildert und jeweils mit einer kleinen Zeichnung anschaulich illustriert.

Kontakt:
Naturpark & Biosphärenreservat Bayer. Rhön e. V.
Managementzentrum
Oberwaldbehrunger Str. 4
97656 Oberelsbach
Tel. 09774/910260

 


Zurück zur Karten-Übersicht

Zur Übersichtsliste aller Wege & Strecken

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren