Muschelkalk

– Früher wurde der Begriff Muschelkalk einerseits für eine Gesteinsart, andererseits für ein Zeitalter in der Erdgeschichte, die Muschelkalkzeit, verwendet. Heute ist er die Bezeichnung für die Gesteinseinheit bzw. mittlere lithostratigraphische Gruppe der Germanischen Trias.
Die hellgrauen bis hellbraunen Gesteine des Muschelkalks bildeten sich aus Ablagerungen kalkhaltiger tierischer Bestandteile (z.B. Muschelschalen) in einem flachen Meeresbecken vor 243 bis 235 Mio. Jahren. Häufig finden sich darin komplette Fossilien von Muscheln und Armfüßern.


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren