Heilquelle

– in der Rhön gibt es zahlreiche mineralhaltige Heilquellen, die den Salzablagerungen des Zechsteinmeeres zu verdanken sind. Sie wurden später von anderen Schichten überdeckt und liegen heute tief im Untergrund. Wasser, das dort durch Lücken und Klüfte im Gestein fließt, löst das Salz wieder. Dort, wo es durch vulkanisches Gestein fließt, wird es zusätzlich mit Kohlensäure angereichert. Dieses mineralreiche Wasser können wir heute als Heilquellen nutzen.
In der Rhön gibt es mehrere Bäder, in denen die Heilquellen eingesetzt werden, wie z. B. Bad BrückenauBad Neustadt und Bad Kissingen.


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren