Biosphärenreservat Rhön
Weidenmeise

Infothek Wissenschaft

1995 - Wildnis als Naturschutzziel - Über die Bedeutung ungestörter Naturentwicklung

 

Bibliothek 587
Verfasser Schmidt, Matthias
Titel Wildnis als Naturschutzziel - Über die Bedeutung ungestörter Naturentwicklung in Theorie und Praxis des Naturschutzes
Umfang 135 S.
Reihe Diplomarbeit
Hochschule TU Berlin
Studiengang Landschafts- und Freiraumplanung
Lehrstuhl/Betreuer Prof. Dr. H. Scharpf, Dipl.-Ing. H. Rein
Jahr 1995
Zielsetzung
  • worin besteht das Phänomen "Wildnis"

  • welche Rolle spielt es im Naturschutz

  • wie ist eine stärkere Berücksichtigung zu begründen

  • wo wird Wildnis verwirklicht

Inhalt
  • Begriffsdefinitionen

  • die bisherige Bedeutung ungestörter Naturentwicklung im Naturschutz

  • Vorstellungen zur zukünftigen Bedeutung ungestörter Naturentwicklung

  • argumentative Grundlagen zur Sicherung ungestörter Naturentwicklung

  • Ansätze einer Wildnisstrategie

Ergebnisse
  • Schutz der "Natur um ihrer selbst willen" in deutschen Naturschutzpraxis derzeit so gut wie keine Berücksichtigung

  • Nationalparke so geschützt wie Naturschutzgebiete

  • Verhältnis zur Natur ist geprägt durch Machbarkeit und Beherrschbarkeit der Natur

  • Schutzgebiete müssen neben Indikator- auch Vorbildfunktion haben

  • Naturschutz nicht nur in Schutzgebieten, Teilziele müssen auf Gesamtfläche verfolgt werden

  • Vorrangflächen sollten sich durch Verzicht auf Eingriffe von anderen unterscheiden

  • Größe der Flächen muß politisch eingefordert werden

  • deutliche Vorgaben im Naturschutzgesetz verlangt

  • Ausweisung sollte auf öffentliche Besitztümer, besonders Wald, erfolgen

 

Zurück zur Übersicht