Biosphärenreservat Rhön
NSG Horn

Spracherlebniscamp Wasserkuppe als Bildungsträger zertifiziert

v.l.n.r., Christiane Wittling (Louise-Schroeder-Schule Wiesbaden), Ulrich Labontè (Hess. Umweltministerium), Andrea Seifert und Sprachhund Lady (Spracherlebniscamp Wasserkuppe), Gudrun Strathe (Hess. Ministerium für Soziales und Integration)

Zwei Bildungseinrichtungen wurden im Rahmen einer Feierstunde im Hessischen Umweltministerium in Wiesbaden am 22.07.2014 mit dem Zertifikat „Bildungsträger für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde das in der Region Fulda seit 2011 konzipierte Bildungskonzept des Spracherlebniscamps Wasserkuppe mit dem Sprachhund Lady, inklusive des zugehörigen Netzwerkes „RhönGuides-Klassenfahrten“. 

Von deutschen Erfahrungen lernen: Gruppe aus Nordkorea in der thüringischen Rhön

RHÖN: Seltene Gäste hatte Karl-Friedrich Abe, Leiter der Thüringischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön Anfang Juli. Ein zweiköpfiges Team aus Nordkorea,  das auf Einladung der renommierten Michael Succow Stiftung in Deutschland weilte, war zu einem Studienbesuch in die Rhön gekommen.

Beim Wandern den Alltag einfach vergessen

Der 5. Rhöner Wandertag in Breitungen war ein Ereignis für Groß und Klein

BREITUNGEN. Ein Rhöner Wanderevent jährte sich am vergangenen Wochenende bereits zum 5. Mal: der Rhöner Wandertag, der Länder übergreifend das Mittelgebirge und die drei Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen miteinander verbindet. In diesem Jahr lag der Austragungsort mit der Gemeinde Breitungen, die gleichzeitig 900 Jahre Marktrecht feiern konnte, wieder in Thüringen

Das Biosphärenreservat Rhön auf einen Blick: Kundennahe neue Broschüren

RHÖN: Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön hat Ausflüglern und Urlaubern so viel zu bieten, dass es für Gäste und Außenstehende manchmal gar nicht so leicht ist, sich einen Überblick zu verschaffen. Doch pünktlich zu Ferienbeginn gibt es jetzt zwei neue Publikationen.

Rhöner Impressionen: Neue Fotoausstellung auf der Wasserkuppe

RHÖN: Auch wer die Rhön gut kennt, kann hier immer wieder Neues entdecken. So empfinden es sicher nicht nur die beiden Fotografen Erich Plappert und Richard Schnura. Seit vielen Jahren halten sie mit der Kamera fotografisch fest, was sie an ihrer Heimat so lieben: die schlichten, aber authentischen Eindrücke und Szenen am Wegesrand.

Kinder als „Schäfer“: Naturerlebnisse besonderer Art in Silges

SILGES: Mit einem Erlebnistag feierten die Kinder aus Silges im Kindergartenwald oberhalb des heimatlichen Dorfes Zwischenbilanz ihrer originellen Aktion „Jedem Kind sein Rhönschaf“.

Sternenpark Rhön: Antrag ist gestellt

RHÖN. Entscheidender Schritt auf dem Weg zum internationalen Sternenpark Rhön: Die Regionale Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Rhön hat bei der International Dark Sky Association in den USA den Antrag gestellt. Über diesen Meilenstein freuen sich die Landräte der fünf Rhönlandkreise Thomas Bold (Bad Kissingen), Thomas Habermann (Rhön-Grabfeld), Bernd Woide (Fulda), Reinhard Krebs (Wartburgkreis) und Peter Heimrich (Schmalkalden-Meiningen; von links). Foto: Thomas Lemke

„Extratour Guckaisee“ soll „Deutschlands schönster Wanderweg 2014“ werden: Aufruf zum Online-Voting

RHÖN: Alljährlich kürt die renommierte Zeitschrift Wandermagazin Deutschlands schönsten Wan-derweg. Unter den zehn Kandidaten, die von einer Fachjury für die Endrunde nominiert wurden, ist auch die „Extratour Guckaisee“. Diese wurde bereits 2013 von Zuschauern des hr-Fernsehens zum beliebtesten Wanderweg in Hessen gewählt.

Natur statt Hörsaal: Commerzbank finanziert Umweltpraktikum

FULDA: Den Bachelor in Geografie hat sie bereits in der Tasche. Doch bevor Katharina Edelmann (23) den Master-Studiengang beginnt, sind jetzt erst einmal sechs Praktikumsmonate im UNESCO-Biosphärenreservat angesagt - finanziert von der Commerzbank. Eine Partnerschaft, die Früchte trägt.

Naturschutzgebiet Kesselrain mit besonderer Flora an Nordhängen

EHRENBERG. Das heute vollständig zur Kernzone des Biosphärenreservats Rhön gehörende Naturschutzgebiet „Kesselrain“ erstreckt sich in einer Höhe von 760 bis 900 Meter. Es liegt in unmittelbarer Nähe des Heidelsteins und ist von Wüstensachsen aus in Richtung Hochrhönstraße leicht zu erreichen.

Nachrichten-Archiv

Aktuelle Termine

07.08.2014 15 bis

Frauenkräuter

13.08.2014 10 bis

Kleine Kuchen am Stiel

16.08.2014 - 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Buttermarkt – ein Hoffest

Besonderes

Nichts verpassen!

Mit dem RSS-Feed bieten wir Ihnen Zugriffsmöglichkeiten auf aktuelle Nachrichten.

Biospharenreservat Rhön auf Facebook