InhaltA EinführungB Akteure & NutzungenC UmweltthemenD DatenverfügbarkeitE In KürzeLesehilfe

C10.2 Klimafolgen

Hintergrund

Klimaveränderungen hat Auswirkungen auf nahezu alle Bereiche des Lebens

Datenlage und Informationen

Datenhalter:
HE: HLUG
Datenquelle:
INKLIM
räumlich: flächendeckend für ganz Hessen und angrenzende Gebiete
Datenlücken:
nur wenige direkte Bezüge zur Rhön bzw. zum Mittelgebirgsraum
Datenhalter:
BY: LfU
Datenquelle:
KLIWA
räumlich: flusseinzugsgebiets-
bezogene Untersuchungen für ausgesuchte bayerische und baden-
württembergische Pegel
Datenlücken:
regionale Aussagen ausschließlich für das Untersuchungsgebiete M4 Main, Fränkische Saale (u.a. Pegel Schweinhof, Bad Brückenau, Unsleben und Salz)
Datenhalter:
Bayerische Biosphären-
reservatsverwaltung
Datenquelle:
Topographische Karten
Datenlücken:
keine höhendifferenzierte Auswertung zu den einzelnen Streckenabschnitten

Situation und Entwicklung

Klimaveränderungen und Wasserhaushalt

unmittelbare Auswirkungen von Klimaveränderungen auf den Wasserkreislauf
weniger Schnee als Regen – Winterniederschläge werden nicht gespeichert und fließen unmittelbar ab
Tendenz zur Zunahme der mittleren Abflüsse,
Erhöhung der Hochwasserabflüsse und häufigeres Auftreten einzelner großer Hochwässer
Zunahme der jährlichen Höchst- und der mittleren Monatsabflüsse an Sinn und Brend insbesondere in den letzten drei bis vier Dekaden
Prognostizierte Zunahmen der mittleren monatlichen Hochwasserabflüsse deuten auf Hochwasserverschärfung im Einzugsgebiet der Fränkischen Saale hin.
Verschärfung der sommerlichen Niedrigwassersituation im Einzugsgebiet der Fränkischen Saale nicht zu erwarten
Mittlerer Abfluss am Pegel Bad Hersfeld / Fulda wird im Winterhalbjahr ansteigen, im Sommerhalbjahr abnehmen.
Verschärfung der Hochwassersituation ist auch an der Fulda wahrscheinlich.
Hochwasser:
Querverweis auf Kap. C6.1 Kap. C6.1
höhere Grundwasserneubildung in der Rhön,
vermutlich keine nachteiligen Veränderungen des Grundwasserdargebots
möglicherweise zukünftig erhöhter Nitrataustrag in das Grundwasser

Klimaveränderungen und Landwirtschaft

Folgen für die Landwirtschaft
Ertragsrückgang bei den Feldfrüchten vorhergesagt
Verteilung der Landnutzung:
Querverweis auf Kap. C7.1, Tab. 75 Kap. C7.1, Tab. 75
 
Ertragszuwachs im Grünland, aber zunehmende Ertragsunsicherheit zu erwarten

Klimaveränderungen und Forstwirtschaft

natürliche Waldgesellschaft und Mischwälder gegenüber klimatischen Veränderungen relativ stabil
Anbaurisiko für die Fichte wird weiter steigen.
Rhön wird auch in Zukunft Buchenland bleiben.
Wälder in der Rhön werden weniger von Klimaveränderungen betroffen sein.
 
Waldzustand:
Querverweis auf Kap. C4 Kap. C4
 
Baumartenzusammen-
setzung:
Querverweis auf Kap. B4.1 Kap. B4.1

Klimaveränderungen und Biodiversität

fehlende systematische Erhebungen zu Flora und Fauna:
Querverweis auf Kap. C8 Kap. C8
Querverweis auf Kap. D1 Kap. D1
Anpassungsfähigkeiten von Tieren und Pflanzen sind begrenzt
Die Phänologie befasst sich mit den verschiedenen im Jahresablauf periodisch wiederkehrenden Wachstums- und Entwicklungs-
erscheinungen bei Pflanzen und Tieren.
Bei Pflanzen sind diese Wachstumserscheinungen wie Blattentfaltung, Blüte, Fruchtreife, Laubverfärbung und Blattfall definierte Entwicklungsvorgänge und werden auch als "Phänologische Phasen" bezeichnet. Sie werden mit Hilfe ausgewählten phänologischer Zeigerpflanzen angezeigt.
Vegetationsperiode hat sich bereits verlängert, phänologischer Frühling setzt inzwischen deutlich früher ein.
Besonders feuchte und kühle Lebensraumtypen werden immer seltener.

Klimaveränderungen und Tourismus

in Zukunft deutlich weniger Wintersport in der Rhön möglich, ...
... aber möglicherweise Steigerung der Attraktivität für den Sommertourismus

Klimaveränderungen und menschliche Gesundheit

Direkte und indirekte Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die Gesundheit sind vielfältig,
 
aber Zusammenhänge sind z. T. noch unklar.
Klimaveränderungen in der Rhön werden weniger gesundheitsbelastend sein.
 
Temperaturkenntage:
Querverweis auf Kap. C10.1, Abb. 123 Kap. C10.1, Abb. 123
Nur Landkreis Bad Kissingen ist FSME-Risikogebiet.

Bewertung

Aktivitäten und Handlungsbedarf

Anpassungsmaßnahmen erforderlich
Anpassungsmaßnahmen der Wasserwirtschaft:
Querverweis auf Kap. C6.1 Kap. C6.1
Ertragseinbußen können durch Sortenwahl z. T. aufgefangen werden.
bodenschonende Bewirtschaftung:
Querverweis auf Kap. C3.1 Kap. C3.1
Grünlandnutzung erhalten bzw. ausweiten
Fortsetzung des Waldumbaus macht Bestände stabiler und anpassungsfähiger
Waldumbau:
Querverweis auf Kap. B4.1 Kap. B4.1
Zuwachs und Holzeinschlag:
Querverweis auf Kap. B4.2 Kap. B4.2
 
Am Zuwachs orientierte Holznutzung erhöht Anpassungsfähigkeit der Bestände.
Holznutzung trägt zur Reduzierung der Emission von klimarelevanten Gasen bei.

Biotopvernetzung,
gezielter Schutz gefährdeter Populationen,
Anpassung von Pflege- und Nutzungskonzepten
 
Veränderung der phänologischen Phasen:
Querverweis auf Kap. C10.2 s.o.
 
Ausbreitung invasiver Arten:
Querverweis auf Kap. C8.2.2 Kap. C8.2.2
Langfristiges Monitoring empfindlicher Arten
 
fehlende systematische Erhebungen zu Flora und Fauna:
Querverweis auf Kap. C8 Kap. C8
Querverweis auf Kap. D1 Kap. D1

Im Überblick

Vorhersagen aufgrund vorhergesagter Klimaänderungen:
Zunahme von Hochwasserereignissen
Zunahme der Grundwasserneubildung
Ertragseinbußen bei den Ackerfrüchten,
Ertragszuwachs, aber gleichzeitig abnehmende Ertragssicherheit im Grünland
keine Existenzgefährdung für die Wälder, Buche gewinnt an Konkurrenzkraft
noch keine klaren Projektionen zu den Wirkungen auf die Biodiversität möglich
Einbußen für den Wintertourismus, steigende Attraktivität für den sommerlichen Wander- und Fahrradtourismus
in der Rhön geringere Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit zu erwarten als in klimatisch ungünstigen Lagen
[xlvi] Berthold G. (HLUG) & Hergesell M. (GIS-Service GmbH) 2005: Flächendifferenzierte Untersuchungen zu möglichen Auswirkungen einer Klimaänderung auf die Grundwasserneubildung in Hessen. Teilbeitrag Grundwasser zu InKlim 2012 - Integriertes Klimaschutzprogramm, Baustein II: Klimawandel und Klimafolgen in Hessen. Wiesbaden.
http://www.hlug.de/medien/luft/inklim/berichte_II_folgen.htm
[xlvii] Richter K.-G. & Czesniak R. 2004: Untersuchung zum Einfluss der Klimavariabilität und anthropogen verursachten Klimaschwankungen auf Abflüsse für verschiedene Einzugsgebiete in Hessen. Teilbeitrag Grundwasserneubildung zu InKlim 2012 - Integriertes Klimaschutzprogramm, Baustein II: Klimawandel und Klimafolgen in Hessen. Karlsruhe.
[xlviii] Wissenschaftliches Zentrums für Umweltsystemforschung (USF) der Universität Kassel 2005: Klimawandel und Landwirtschaft in Hessen: Mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf landwirtschaftliche Erträge. Teilbeitrag Landwirtschaft zu InKlim 2012 - Integriertes Klimaschutzprogramm, Baustein II: Klimawandel und Klimafolgen in Hessen. Hann. Münden.
http://www.hlug.de/medien/luft/inklim/berichte_II_folgen.htm
[xlix] Hessen Forst 2005: Kartenbezogene Grundlagen der Waldentwicklung unter dem Einfluss von Klimaänderungen. Teilbeitrag Forstwirtschaft zu InKlim 2012 - Integriertes Klimaschutzprogramm, Baustein II: Klimawandel und Klimafolgen in Hessen. Hann. Münden.
http://www.hlug.de/medien/luft/inklim/berichte_II_folgen.htm
[l] Pampus M. o.D.: Einschätzungen zu möglichen und bereits nachweisbaren Auswirkungen des globalen Klimawandels auf die Biodiversität in Hessen. Teilbeitrag Biodiversität zu InKlim 2012 - Integriertes Klimaschutzprogramm, Baustein II: Klimawandel und Klimafolgen in Hessen. o.O.
http://www.hlug.de/medien/luft/inklim/berichte_II_folgen.htm
[li] Streitfert A., Grünhage L., Jäger H.-J. (Institut für Pflanzenökologie, Universität Gießen) 2005: Klimawandel und Pflanzenphänologie in Hessen. Teilbeitrag Phänologie zu InKlim 2012 - Integriertes Klimaschutzprogramm, Baustein II: Klimawandel und Klimafolgen in Hessen. Gießen.
http://www.hlug.de/medien/luft/inklim/berichte_II_folgen.htm
[lii] Uphoff H. & Hauri A. M. (HLPUG) 2005: Auswirkungen einer prognostizierten Klimaänderung auf Belange des Gesundheitsschutzes in Hessen. Teilbeitrag Gesundheit zu InKlim 2012 - Integriertes Klimaschutzprogramm, Baustein II: Klimawandel und Klimafolgen in Hessen. o.O.
[liii] HLUG 2005: a.a.O.
[liv] Arbeitskreis KLIWA (Hrsg.) 2002: Langzeitverhalten der Hochwasserabflüsse in Baden-Württemberg und Bayern. KLIWA-Projekt A 2.1.3 „Analyse zum Langzeitverhalten der Hochwasserabflüsse“. KLIWA-Berichte Heft 2, Mannheim.
http://www.kliwa.de/index.php?pos=ergebnisse/hefte/
[lv] Arbeitskreis KLIWA (Hrsg.) 2003: Langzeitverhalten der mittleren Abflüsse in Baden-Württemberg und Bayern KLIWA-Projekt A 2.1.2 „Analyse zum Langzeitverhalten der mittleren jährlichen und monatlichen Abflüsse“. KLIWA-Berichte Heft 3, Mannheim.
[lvi] Arbeitskreis KLIWA (Hrsg.) 2006: Regionale Klimaszenarien für Süddeutschland - Abschätzung der Auswirkungen auf den Wasserhaushalt. KLIWA-Berichte Heft 9, Mannheim.
[lvii] Weber H. (LfU) 2007: a.a.O.
[lviii] Kleinhans A. & Weber H. 2006: Hochwasserschutzplanung und Klimawandel - Die Fallstudie "Fränkische Saale" im Rahmen des EU-Vorhabens ESPACE.
http://www.klimaprojekt-espace.bayern.de/aktuelles/veroeffentlichungen.php
[lix] Weber H. (LfU) 2007: a.a.O.
[lx] Arbeitskreis KLIWA 2002: a.a.O.: 53.
[lxi] Arbeitskreis KLIWA 2002: a.a.O.: 7.
[lxii] Arbeitskreis KLIWA 2003: a.a.O.: 69.
[lxiii] Arbeitskreis KLIWA (Hrsg.) 2006: a.a.O.
Kleinhans A. & Weber H. 2006: a.a.O.
[lxiv] Kleinhans A. & Weber H. 2006: a.a.O.
[lxv] Arbeitskreis KLIWA (Hrsg.) 2006: a.a.O.: 80
[lxvi] Richter & Czesniak 2004: a.a.O.
[lxvii] HLUG 2005: a.a.O.: 27.
[lxviii]Berthold & Hergesell 2005: a.a.O.
[lxix] Neumann J. & Gudera T. 2007: Auswirkung der Klimaveränderung auf die Grundwasserneubilung in Süddeutschland. In: Arbeitskreis KLIWA (Hrsg.): 3. KLIWA-Symposium – Fachvorträge Klimaveränderung und Konsequenzen für die Wasserwirtschaft. KLIWA-Berichte H.10: 163-173.
[lxx] Weber H. (LfU) 2007: a.a.O.
[lxxi] Wissenschaftliches Zentrums für Umweltsystemforschung der Universität Kassel 2005: a.a.O.: 19.
[lxxii] Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten (Hrsg.) 2006: Waldzustandsbericht 2006. Freising.
[lxxiii] UBA. KomPass - Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung: Klimafolgen und Anpassung im Bereich Forstwirtschaft: http://osiris.uba.de/gisudienste/Kompass/fachinformationen/forst.htm
[lxxiv] Kölling C., Zimmermann L., Walentowski H. 2007: Klimawandel: Was geschieht mit Buche und Fichte? – Entscheidungshilfen für den klimagerechten Waldumbau in Bayern. AFZ – Der Wald 11/2007: 584-588.
[lxxv] Hessen Forst 2005: a.a.O.
[lxxvi] Hessen Forst 2005: a.a.O.: 11-12.
[lxxvii]Pampus o.D.: a.a.O.
[lxxviii] Streitfert et al. 2005: a.a.O.
[lxxix] Streitfert et al. 2005: a.a.O.
[lxxx] UBA. KomPass - Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung: Klimafolgen und Anpassung im Bereich Biodiversität: http://osiris.uba.de/gisudienste/Kompass/fachinformationen/biodiversitaet.htm
[lxxxi]LUBW & LfU 2006: a a.O.
Und: http://www.kliwa.de/index.php?pos=ergebnisse/projerg/schneedecke/
[lxxxii] UBA. KomPass - Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung: Klimafolgen und Anpassung im Bereich Tourismus: http://osiris.uba.de/gisudienste/Kompass/fachinformationen/tourismus.htm
[lxxxiii] Uphoff & Hauri 2005: a.a.O.
[lxxxiv] UBA. KomPass - Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung: Klimafolgen und Anpassung im Bereich Gesundheit: http://osiris.uba.de/gisudienste/Kompass/fachinformationen/gesundheit.htm
[lxxxv]UBA: http://osiris.uba.de/gisudienste/Kompass/fachinformationen/gesundheit.htm
[lxxxvi] Robert Koch-Institut 2007: Epidemiologisches Bulletin Nr. 15, Juli 2007. Aktuelle Daten und Informationen zu Infektionskrankheiten und Public Health.
www.swr.de/ratgeber/gesund/-/id=2151618/property=download/nid=1798/w482mt/index.pdf - (Abruf: 4.7.2007)
[lxxxvii] UBA. KomPass - Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung: Klimafolgen und Anpassung im Bereich Landwirtschaft: http://osiris.uba.de/gisudienste/Kompass/fachinformationen/landwirtschaft.htm
[lxxxviii]BayStMLF 2006: a.a.O.
[lxxxix]BayStMLF 2006: a.a.O.
[xc]UBA: http://osiris.uba.de/gisudienste/Kompass/fachinformationen/forst.htm
[xci]BayStMLF 2006: a.a.O.
[xcii]Pampus M. 2005: a.a.O.
     Seitenanfang ↑         Weiterlesen →

Projektbeteiligte

Impressum            Kapitel als PDF-Dokument