InhaltA EinführungB Akteure & NutzungenC UmweltthemenD DatenverfügbarkeitE In KürzeLesehilfe

B11 Rohstoffgewinnung

In der Rhön gibt es abbauwürdige Lagerstätten verschiedener Gesteine. Vor allem die oberflächennahen Vorkommen von Basalt, Phonolith und Muschelkalk werden in mehreren Abbauflächen gewonnen. Der Abbau anderer Rohstoffe, wie z. B. von Buntsandstein, Schwerspat und Eisenerz, erfolgte nur kleinflächig und in geringem Umfang und wurde wieder eingestellt.
Konflikte zwischen dem Abbau von Rohstoffen und der Entwicklung von Natur und Landschaft, z. B. durch Abgrabungen, können insbesondere in den landschaftlich wertvollen Hochlagen der Rhön entstehen, wo abbauwürdige Basaltlagerstätten liegen[i].
Foto B11 01
Foto: G. Kuhlmann (LfU)
In der Hohen Rhön liegen die Rohstofflagerstätten im Bereich naturschutzfachlich wertvoller Flächen. Hier sind Konflikte zwischen Interessen der Rohstoffwirtschaft und des Naturschutzes zu erwarten.

Hintergrund

Rohstoffsicherung und -gewinnung können mit anderen Flächennutzungen wie Grundwasser- oder Naturschutz konkurrieren.

Datenlage und Informationen

Datenhalter:
BY: Regionaler Planungsverband Main-Rhön
HE: HLUG
TH: TLUG – Abt. Geologischer Landesdienst
Datenquelle:
Raumordnungspläne
Ortskenntnisse
Datenlücken:
keine

Situation und Entwicklung

Geologie[vi]

Buntsandstein, Muschelkalk und Gesteine vulkanischen Ursprungs prägen die Rhön.
Rhönvorland
Kuppenrhön
Abb. 39: Rohstoffsicherung und Rohstoffgewinnung - zum Vergrößern bitte anklicken
Abb. 39: Rohstoffsicherung und Rohstoffgewinnung
Hohe Rhön
Basaltsäulen

Foto B11 02
Foto: Jürgen Holzhausen, © Bayerische Verwaltungsstelle

Lagerstätten und Rohstoffabbau in den Ländern

Rhönvorland:
überwiegend Sandstein- und Kalksteinlagerstätten
Kuppenrhön
Phonolith
Vor ca. 18 Mio. Jahren stieg entlang tief greifender Bruchzonen Magma phonolithischer Zusammensetzung auf (Pfeile). Es konnte aber nicht durch die Sandsteinüberdeckung zur Erdoberflächen durchbrechen. Unter der Sandsteinschicht bildete sich eine so genannte Staukuppe aus Phonolith aus (Markierung im Bild).
Hohe Rhön:
hochwertiger Basalt

Bewertung

Erweiterung bestehender Abbaustellen steht fast immer im Konflikt mit dem Schutz naturschutzfachlich hochwertiger Lebensräume

Aktivitäten und Handlungsbedarf

Im Überblick

Konflikte zwischen Rohstoffwirtschaft und Naturschutz insbesondere im Bereich der Hohen Rhön möglich
[i] Grebe R. & Bauernschmitt G. 1995: Biosphärenreservat Rhön - Rahmenkonzept für Schutz, Pflege und Entwicklung. Radebeul.
[ii] Grebe & Bauernschmitt 1995: a.a.O.
HLUG - Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie: Rohstoffsicherung. http://www.hlug.de/medien/geologie/rohstoffe/rohstoffsicherung/index.html (Abruf: 13.09.2006)
[iii] Döll B. &. Braun R. 2001: Datendokumentation digitale Daten. Geographisches Informationssystem der bayerischen, hessischen und thüringischen Verwaltungen des Biosphärenreservats Rhön. Unveröffentlicht.
[iv] Bayern: GLA - Bayerisches Geologisches Landesamt 2001: Bodenschätze in Bayern. CD mit Karten und Erläuterungen, München.
Hessen: HLUG – Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie: Datenlieferung zu den Rohstoffsicherungsflächen vom 21.07.2006
Thüringen: TLUG – Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie: Datenlieferung zu Rohstoffabbaustellen und Rohstoffpotenzialflächen vom 16.08.2006
[v] HLUG 2006: Rohstoffsicherung. http://www.hlug.de/medien/geologie/rohstoffe/rohstoffsicherung/index.html (Abruf: 13.09.2006)
[vi] Weiterführende Literatur zur Geologie der Rhön in Hessen:
Fachberichte der UMWELTALLIANZ HESSEN: Natur- und Naturwerksteine sowie Kalk- und Zementrohstoffe (in Bearbeitung)
Ehreneberg K.-H. & Hicketier H. 1998: Vulkanische Bildungen in den Forschungsbohrungen Sieblos 1994/1 und 1994/2, mit Hinweisen auf präunteroligozänen Vulkanismus in der Rhön. Geol. Abh. Hessen, 104: 77 - 84; Wiesbaden.
Ehreneberg K.-H. & Hicketier H. (1994): Vulkanische Abfolge. Erl. GK 25 Hessen, Bl. 5425 Kleinsassen, 2.Auflage: 102 - 215; Wiesbaden.
Ehrenberg K.-H., Rosenberg F., Strecker G., Sustc M. & Wenzel G. 1992: Neue Ergebnisse zum tertiären Vulkanismus der Rhön (Wasserkuppenrhön und Kuppenrhön). Beih. Eur. J. Mineral., Vol 4 (2): 47 - 102, Stuttgart.
Hottenrott M., Martini E. & Nickel B. 1998: Palynologische Datierung der Kühnstein-Schichten der Rhön in das Oberoligozän. Geol. Jb Hessen, 126: 37 - 45; Wiesbaden.
Martini E. & Rothe P. (Hrsg.) 1998: Die alttertiäre Fossillagerstätte Sieblos an der Wasserkuppe/Rhön. Geol. Abh. Hessen, 104: 274 S., 41 Abb., 16 Tab., 37 Taf.; Wiesbaden.
[vii] http://www.rhoenline.com/basaltabbau.html (Abruf: 16.10.2006)
[viii] Regionaler Planungsverband Main-Rhön 2003: Regionalplan Main-Rhön (3) – Fünfte Änderung, Gesamtfortschreibung Teil I. Würzburg.
     Seitenanfang ↑         Weiterlesen →

Projektbeteiligte

Impressum            Kapitel als PDF-Dokument