Informationszentren

Highlights der Information und Umweltbildung im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön sind die professionell konzipierten Informationszentren. Jahr für Jahr werden sie von vielen zehntausend Menschen besucht, darunter viele Schulklassen.

Jedes Informationszentrum hat seinen eigenen Charakter und setzt unterschiedliche Schwerpunkte. Doch alle haben eines gemeinsam: Die Informationen, Exponate und interaktiven Medien sind mit Sachkenntnis und mit großer Begeisterung für das Thema zusammengestellt. Das spüren die Besucher.

Der Eintritt ist frei.

Neben diesen Informationszentren gibt es zahlreiche Angebote der
Tourismus-Informationsstellen in der Rhön

Informationszentrum Haus der Schwarzen Berge in Oberbach

Das „Haus der Schwarzen Berge" im unterfränkischen Wildflecken-Oberbach wurde 1997 eröffnet. Es ist eine Kombination aus Tourismusinformation, Regionalwarenladen, Ausstellungsort und Tagungsstätte. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Themenfelder „Kulturlandschaft" und "Geologie der Rhön".

Anschrift:
Rhönstr. 97, 97772 Wildflecken- Oberbach
Telefon : +49(9749)91220, Telefax: 09774 – 91 22 33

E-Mail:  infozentrum@rhoen.de

Öffnungszeiten:
täglich außer Montag (Ruhetag) geöffnet:
April – Oktober 10.00 – 17.00 Uhr
November – März 10.00 – 16.00 Uhr

 

Informationszentrum Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe

Das 1998 eröffnete Informationszentrum ist eine Bildungseinrichtung mit Medien- und Tagungsräumen. Dauer- und Wechselausstellungen zeigen Rhöner Kunst, Kultur, Natur und Regionalentwicklung. Es sind vier Multivisionsschauen abrufbar und es gibt einen Regionalwarenladen.

Anschrift:
Groenhoff-Haus, Wasserkuppe 8, 36129 Gersfeld
Telefon: +49(06654)96120, Telefax (0 66 54) 96 12-20
E-Mail: vwst@brrhoen.de

Öffnungszeiten:
April – Oktober – 10.00 – 18 Uhr – Dienstag – Sonntag sowie an Feiertagen
November – März – 11.00 – 16.00 Uhr
Februar geschlossen

 

Informationszentrum Haus der Langen Rhön in Oberelsbach

Das „Haus der Langen Rhön" im unterfränkischen Oberelsbach wurde 2001 eingeweiht. Es zeigt vorrangig Ausstellungen zu Landschaftsentwicklung und Projekten nachhaltiger Entwicklung in der Rhön.

Anschrift:
Oberwaldbehrunger Str. 4, 97656 Oberelsbach
Telefon +49(9774)910260, Telefax 09774 – 91 02 70
E-Mail: info@nbr-rhoen.de

Öffnungszeiten:
täglich außer Dienstag (Ruhetag) geöffnet:
April – Oktober 10.00 – 17.00 Uhr
November – März 10.00 – 16.00 Uhr

Informationszentrum in der Propstei Zella/Rhön

Seit 2009 bringt die Ausstellung in einem repräsentativen Bau aus der Barockzeit die Flora und Fauna der Rhöner Kulturlandschaft näher und gibt Einblicke in das Leben der Rhöner. Eine Multivisionsschau (deutsch/englisch) vermittelt, wie aus einem Nonnenkloster der Sitz des Biosphärenreservats Rhön wurde. Die Ausstellung ist barrierefrei.

Anschrift:
Goethestr. 1, 36452 Zella/Rhön
Telefon : +49 (36964) 93510
E-Mail: propsteizella@web.de

Öffnungszeiten:
Di. – So. 14:00 – 17:00 Uhr
montags (Ruhetag) und an Feiertagen geschlossen.
Führungen können telefonisch vereinbart werden.

Infozentrum im "Haus auf der Grenze", Point Alpha in Geisa

Im Obergeschoss  im "Haus auf der Grenze" befindet sich die neue Ausstellung des Biosphärenreservats Rhön. Inhaltlicher Schwerpunkt der Präsentation ist das Grüne Band. Interaktive Karten und Infografiken erläutern die Hintergründe und Ausprägungen. Eine bebilderte Chronologie zeigt die Entwicklung des Grünen Bandes. Skulpturen der im Grünen Band heimischen Tiere und Pflanzen wie Wildkatze, Schwarzstorch oder Silberdistel laden zum Anfassen und Erkunden ein. Ein Gruppe Junior-Ranger zeigt mit eigenen Exponaten ihre Sicht auf die Natur im Grünen Band und in der Biosphärenreservat Rhön.

Anschrift:
Platz der Deutschen Einheit 1, 36419 Geisa
Telefon: +49(6651)919030, Telefax: 0 66 51 – 91 90 31
E-Mail: service@pointalpha.com

Öffnungszeiten:
April – Oktober                                tägl. 9:00 – 18:00 Uhr
November und März                     tägl. 10.00 – 17.00 Uhr
Dezember bis Februar             Di.-So.  10:00 – 16:30 Uhr

Infostelle Schwarzes Moor, in der Hochrhön

Hier am stark frequentierten Drei-Länder-Eck (Bayern, Hessen, Thüringen) an der Hochrhönstraße, westlich von Fladungen erhalten die Besucher seit 2005 Informationen über das größte bayerische Naturschutzgebiet außerhalb der Alpen: die „Lange Rhön". Die meisten Broschüren werden gratis abgegeben.

Anschrift:
Schwarzes Moor 1, 97650 Fladungen
Telefon: +49(9778)748516, Telefax: 0 97 78 – 74 85 32
E-Mail: info@nbr-rhoen.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 11:00 – 14:00 Uhr
Sa., So. und Feiertage 11:00 – 16:00 Uhr

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren