NEUES Rahmenkonzept UNESCO-Biosphärenreservat Rhön

"Ein Mammutprojekt ist geschafft: Mit vereinten Kräften aus Hessen, Bayern und Thüringen ist von 2014 - 2017 das neue Rahmenkonzept für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön erarbeitet worden. Das neue Leitbild und Zukunftskonzept für die besondere Kulturlandschaft der Rhön mit ihren seltenen Tier- und Pflanzenarten enthält 66 konkrete Projektideen und Konzepte, mit denen das Biosphärenreservat in den nächsten 10 Jahren fit gemacht werden soll für aktuelle Herausforderungen wie Klimawandel, demografischer Wandel oder erneuerbare Energien“, sagte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz bei der Vorstellung des neuen Rahmenkonzeptes in Gersfeld, das am 16. Mai 2018 an sie sowie an die Thüringische Umweltministerin Anja Siegesmund und den Bayerischen Umweltminister Dr. Marcel Huber in der Gersfelder Stadthalle überreicht wurde. Selbstverständlich wurde neben den ca. 800 gemeinsam erstellten Seiten auch die Kurzfassung (20 Seiten, 4 MB) überreicht. Die Langfassung ist in drei Bände (i, ii und iii) gegliedert und steht unterhalb der Fotos zum Download bereit:

Band I – Wo stehen wir?

Status Quo der nachhaltigen Entwicklung im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön (PDF-Download, 19 MB - 547 Seiten)

Band I stellt als Grundlagenband die Ausgangslage für Leibilder, Ziele und Maßnahmen des Rahmenkonzeptes dar. Die thematische Breite in achtzehn Themenfeldern macht dabei eine Beschränkung auf systemrelevante Daten zur Darstellung unumgänglich. In 81 Abbildungen (bezogen auf die Gebietskulisse des UNESCO-Biosphärenreservates) und 88 Tabellen wurden wichtige Daten sowohl im ökologischen, ökonomischen und sozialen Bereich der Nachhaltigkeit erhoben und wenn möglich flächenscharf oder gemeindebezogen dargestellt. Den meisten Kapiteln ist jeweils ein Unterkapitel „Akteure/Strukturen“ vorangestellt. Alle Hauptkapitel enden zudem mit einer Zusammenfassung. 

Band II – Welche Ziele haben wir für die Zukunft?

Leitbilder, Ziele und Maßnahmen für die zukünftige nachhaltige Entwicklung im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön (PDF-Download, 2 MB - 169 Seiten)

Die in diesem Band formulierten Leitbilder, Ziele und Maßnahmen zu den in Band I vorgestellten Themenfeldern entstammen der dreistufigen Arbeitsgruppenphase 2014-2016. Hinzu kommt der Abgleich dieser Zielvorstellungen mit den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung 2016. Die Leitbilder wurden im Wortlaut in den jeweiligen Arbeitsgruppenistzungen verabschiedet. Ziele und Maßnahmen haben die jeweiligen Kapitelautor(inne)n und das Redaktionsteam geordnet und inhaltlich angepasst. Es wurden Hauptziele, Ziele, Teilziele sowie kurz- bis mittelfristige und langfristige Maßnahmen in Form eines themenspezifischen Aktionsplans formuliert. Trotz größter Bemühungen bleiben in manchen Themenfeldern, die sich gerade dynamisch entwickeln wie z. B. „Mobilität und Verkehr“ oder „Kommunale Entwicklung“ Unsicherheiten über den erfolgversprechendsten Weg. Alle beteiligten Akteure sollten den hier vorgelegten Stand des Rahmenkonzeptes als Ausgangsbasis für die weitere Arbeit – die Umsetzung des Rahmenkonzeptes – heranziehen und kritisch hinterfragen, ob systemverändernde äußere Entwicklungen eine Anpassung der vereinbarten Ziele erfordern werden.

Band III – Wie sieht unser Weg aus?

19 Leuchtturm-, 11 Pilot-, 17 Forschungsprojekte und 19 Projekte zur Umsetzung der Ziele zur nachhaltigen Entwicklung im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön (PDF-Download, 2 MB - 168 Seiten)

Band III dient dazu, mittels konkreter Projektideen erste Schritte aufzuzeigen, wie die formulierten Leitbilder und Ziele zu erreichen sind. Insgesamt wurden im Laufe des Prozesses 66 Projektideen gesammelt und im vorliegenden Band zu ersten Projektskizzen ausgearbeitet. Die Projektskizzen mit Projektzielen, -beschreibungen und Akteuren zur Umsetzung wurden in vier Kategorien (Leuchtturmprojekte, Projekte, Pilotprojekte und Forschungsprojekte) unterteilt. Die Reihenfolge der Projekte ist themenfeldorientiert (analog zu Band I und II) und nicht nach Handlungsbedarf priorisiert. Dieser Band ist ausdrücklich offen gestaltet: d. h. bis zur Erstellung des nächsten Rahmenkonzeptes kann dieser Band jederzeit um weitere Projekte erweitert werden. Diese Flexibilität wurde als wichtig erachtet, um auf sich kurzfristig ergebende Chancen und Probleme reagieren zu können.

Zurück zur Übersicht

Zum offiziellen Abschlussfoto versammelten sich die wichtigsten Akteure zur Erstellung des neuen Rahmenkonzeptes UNESCO-Biosphärenreservat Rhön auf der Bühne der Gersfelder Stadthalle, darunter die drei Umweltminister(innen) Priszka Hinz (HE), Anja Siegesmund (TH) und Marcel Huber (BY). Am 16. Mai 2018 wurde das neue Rahmenkonzept feierlich zur gemeinsamen Umsetzung mit und in der Rhön während einer dreistündigen Festveranstaltung übergeben. Großer Dank und Respekt wurde der Region für den umfangreichen und vorbildlich durchgeführten Beteiligungsprozess und insbesondere für das Engagement der zahlreichen ehrenamtlichen und amtlichen Akteure sowie den klugen Ideen, großen Sachverstand und der fast stürmischen Leidenschaft für das UNESCO-Biosphärenreservat im neuen Rahmenkonzept gezollt.

Das neue Rahmenkonzept 2018 in drei Bänden

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren